Verantwortlich für den Inhalt:
Tess Rochholz
Auf die Plätze…/ AdP Records
Part of Samsonido
Fischergasse 35
95326 Kulmbach
Fon: +49 – 92 21 – 6 05 86 40
Fax: +49 – 92 21 – 8 21 36 81
Mail: contact@adp-records.net

Gläubiger-ID DE26ZZZ00001241392

 

Layout und Programmierung:
Holger Bär
Am Gartenfeld 54
95326 Kulmbach
Fon: +49 – 157 – 88 40 04 83
Mail: holger(at)dadajugend.de

 

Webhosting:
internetagentur spiersch.com
Rathausplatz 9
95469 Speichersdorf
Deutschland
Tel.: +49 – 92 75 – 60 56 42
Fax: +49 – 92 75 – 60 56 43
Web: www.spiersch.com
eMail: info(at)spiersch.com

Copyright:
Die Inhalte der Internetpräsenz fertiglos.net sind urheberrechtlich geschützt. Die Vervielfältigung von Informationen oder Daten, insbesondere die Verwendung von Texten, Textteilen oder Bild- und Zahlenmaterial, bedarf der vorherigen Zustimmung von auf die plätze…tonträger.

 

Hinweis gemäß Teledienstgesetz:
Für Internetseiten Dritter, auf die der Herausgeber durch sog. Links verweist, tragen die jeweiligen Anbieter die Verantwortung. Der Herausgeber ist für den Inhalt solcher Seiten Dritter nicht verantwortlich. Desweiteren kann die Web-Seite des Herausgebers ohne dessen Wissen von anderen Seiten mittels sog. Links angelinkt werden. Der Herausgeber übernimmt keine Verantwortung für Darstellungen, Inhalt oder irgendeine Verbindung zum Herausgeber in Web-Seiten Dritter. Für fremde Inhalte ist der Herausgeber nur dann verantwortlich, wenn er von ihnen (d.h. auch von einem rechtswidrigen oder strafbaren Inhalt) positive Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar ist, deren Nutzung zu verhindern. Der Herausgeber ist nach dem Teledienstgesetz jedoch nicht verpflichtet, die fremden Inhalte ständig zu überprüfen.

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen
§1 Allgemeines
(1) AdP Records, Fischergasse 35, 95326 Kulmbach (im folgenden „AdP Records“ genannt) ermöglicht über ihre Website den Kauf von Musik-CDs und Vinyls.
(2) Diesen Leistungen liegen die hiermit veröffentlichten Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) AdP Records zugrunde, die einen wesentlichen Bestandteil der Geschäftsbeziehungen zwischen AdP Records und dem Kunden bei der Inanspruchnahme von Leistungen von AdP Records darstellen. Verträge zwischen AdP Records und dem Kunden obengenannter Leistungen kommen nur unter Einschluss dieser AGB zustande.
(3) Es gelten ausschließlich die AGB von AdP Records, hiervon abweichende, ergänzende oder diesen widersprechende AGB des Kunden werden von AdP Records nicht anerkannt. Dies gilt nicht, wenn AdP Records ausdrücklich die Geltung anderer AGB gegenüber dem Kunden schriftlich anerkannt hat.
(4) Verträge aufgrund des Angebotes der Websites von AdP Records kommen ausschließlich zwischen AdP Records und dem Kunden zustande.
(5) Der Kunde muss im Besitz einer geeigneten Online-Technologie sein und auf eigene Kosten und Gefahr über einen Zugang zu elektronischen Diensten und Medien (Internet) verfügen, um die Dienstleistungen von AdP Records in Anspruch nehmen zu können. Sollten sich die technischen Standards im Internet oder bei AdP Records verändern, so hat sich der Kunde diesen Veränderungen auf eigene Kosten anzupassen.
§ 2 Vertragsabschluß
Kauf von CDs
(1) Zwischen dem Kunden und AdP Records kommt ein Vertrag über den Kauf von CDs mit Annahme der Bestellung durch AdP Records zustande. Der Vertragsschluss erfolgt auf Grundlage dieser AGB der Website von AdP Records, in der Form, in welcher diese zum Zeitpunkt der Bestellung abrufbar sind. AdP Records behält sich den Vertragsabschluß mit Großabnehmern ausdrücklich vor. Der Vertragsschluss kommt mit der von AdP Records gegebenen Online-Bestätigung zustande. Zusätzlich werden dem Kunden die Details des jeweiligen Vertragsschlusses per Email zugesandt.
(2) Eine Bestellung ist nur online möglich. Eine telefonisch oder per Fax eingehende Bestellung wird grundsätzlich nicht angenommen.
§ 3 Lieferbedingungen
(1) Die Lieferung von Waren erfolgt an die von dem Besteller angegebene Lieferadresse. AdP Records ist in zumutbarem Umfang zu Teillieferungen berechtigt, sofern die bestellte Ware teilweise nicht verfügbar ist oder erst  päter geliefert werden kann.
(2) Der Besteller trägt die Versandkosten. Die jeweils anfallenden Versandkosten werden vor Abgabe der Bestellung gesondert bekannt gegeben.
(3) Treten Ereignisse ein, welche AdP Records die Lieferung wesentlich erschwert, so kann sich eine auf der Website angegebene oder sonstig vereinbarte Lieferfrist in angemessenem Umfang verlängern. AdP Records wird den Besteller über die Verzögerung umgehend unterrichten.
(4) Die Lieferung durch AdP Records erfolgt unter dem Vorbehalt, dass AdP Records selbst richtig und rechtzeitig beliefert wird und die fehlende Verfügbarkeit der Ware von AdP Records nicht zu vertreten ist. Bei Nichtverfügbarkeit der Ware wird AdP Records Sie umgehend durch Zusendung einer E-Mail unterrichten.
(5) Im Falle der Nichtverfügbarkeit der Ware aufgrund von Umständen, welche AdP Records nicht zu vertreten hat, ist AdP Records zum Rücktritt berechtigt.
§ 4 Gefahrenübergang
(1) Die Gefahr geht mit Beginn der Verladung, spätestens mit der Übergabe an den Transporteur, auf den Besteller über. Wird die Auslieferung zum Transport durch Umstände verzögert, welche im Einflussbereich des Bestellers liegen, so geht die Gefahr bereits mit dem Zugang der Anzeige der Lieferbereitschaft von AdP Records an den Besteller auf diesen über.
(2) Der Nichterhalt einer Sendung ist AdP Records spätestens 14 Tage nach Erhalt der Rechnung schriftlich vom Besteller anzuzeigen.
§ 5 Fälligkeit/Verzug
(1) Der Kaufpreis ist bei der Bestellung von CDs mit der Lieferung, bei dem Download von Musikfiles mit der Initiierung des Downloadvorgangs durch den Kunden fällig.
(2) Zahlt der Käufer nicht unverzüglich, so gerät er in Verzug.
(3) Kommt der Besteller in Zahlungsverzug, ist AdP Records berechtigt, Verzugszinsen in Höhe von 5 % p.a. über dem von der Europäischen Zentralbank bekannt gegebenen Basiszinssatz nach dem Diskontsatz – Überleitungsgesetz (DÜG) zu fordern. Falls AdP Records ein höherer Verzugsschaden nachweisbar entstanden ist, ist AdP Records berechtigt, diesen geltend zu machen.
§ 6 Zahlungsbedingungen
(1) Der Besteller kann per Lastschrift, Überweisung oder per Nachnahme bezahlen. Bei Bezahlung per Lastschriftverfahren wird AdP Records ermächtigt, die fälligen Beträge über das angegebene Konto einzuziehen. Bargeld und Schecks werden nicht angenommen. Bargeld oder Schecks werden auf Kosten des Kunden an diesen zurückgeschickt. Bei Verlust übernimmt AdP Records keine Haftung.
(2) Dem Käufer steht die Möglichkeit offen, Anzahlungen auf zukünftige Bestellungen zu leisten. Die als Anzahlung geleisteten, noch nicht verbrauchten Beträge werden erstattet, wenn der Kunde die Geschäftsbeziehung mit AdP Records kündigt.
§ 7 Gewährleistung
(1) Nicht bestellte oder mangelhafte Artikel sind vom Besteller unter genauer Bezeichnung der Ware und der Art des Fehlers unverzüglich an AdP Records zurückzuschicken. Die Originalrechnung muss beigelegt sein.
(2) Bei begründeten Beanstandungen wird die nicht bestellte oder mangelhafte Ware gegen die vertragsgemäße Ware ausgetauscht. Bei unbegründeten Beanstandungen wird die Ware (soweit das Widerrufsrecht des Kunden gem. § 12 bei Rücksendung bereits erloschen war) unfrei an den Besteller zurückgesandt. Auch Kosten des Versands durch den Kunden werden von AdP Records in diesem Fall nicht
getragen.

(3) Bei Rücksendung beschädigter oder benutzter Waren ist AdP Records berechtigt, Ersatzansprüche gegen den Besteller geltend zu machen.
§ 8 Aufrechnung, Zurückbehaltung, Minderung
Die Aufrechnung, Zurückbehaltung oder Minderung durch den Besteller ist nur zulässig, wenn seine Forderung unbestritten oder rechtskräftig festgestellt ist.
§ 9 Eigentumsvorbehalt
Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung im Eigentum von AdP Records.
§ 10 Haftung
(1) AdP Records haftet nur bei vorsätzlicher und/oder grob fahrlässiger Pflichtverletzung, es sei denn, es werden wesentliche Vertragspflichten verletzt. Die Haftung bei Verletzung vertragswesentlicher Pflichten ist stets auf vertragstypische und vorhersehbare Schäden begrenzt. Die Haftung für Folgeschäden oder mittelbare Schäden ist stets ausgeschlossen.
(2) Darüber hinaus ist – mit Ausnahme der Haftung für die Verletzung von wesentlichen Vertragspflichten – die Haftung für jeden Schadensfall im einzelnen und alle Schadensfälle aus und im Zusammenhang mit dem Download von Musikfiles auf einen Betrag in Höhe von 500,– Euro beschränkt. Die Haftungsbegrenzung und Ausschlüsse gelten nicht, falls den gesetzlichen Vertretern oder den leitenden Angestellten von AdP Records grobe Fahrlässigkeit vorzuwerfen ist.
(3) AdP Records wird alles unternehmen, um die Zuverlässigkeit und Funktionsfähigkeit des Bestellsystems sicherzustellen. AdP Records kann jedoch keine Haftung dafür übernehmen, dass angebotene Musikfiles auf dem jeweiligen Rechner des Kunden ordnungsgemäß funktionsfähig ist.
(4) AdP Records haftet nicht für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben auf Werbebannern und sonstigen auf der Website von AdP Records veröffentlichten Angeboten oder Informationen Dritter. Dies gilt auch für Informationen und Angebote, die sich auf Webseiten befinden, welche durch Links auf der Website von AdP Records zugänglich sind.
§ 11 Urheberrechte
(1) Der Download von Musikfiles sowie die Nutzung von CDs erfolgt unter Vorbehalt aller Urheber – und Leistungsschutzrechte. Der Verleih, die Vervielfältigung, die Vermietung, die Aufführung und Sendung der bei AdP Records heruntergeladenen Musikstücke oder der CDs ist nicht erlaubt.
(2) Dem Kunden ist bekannt, dass Zuwiderhandlungen gegen bestehende Gesetze, insbesondere das Urheberrecht verstoßen und von den Rechteinhabern strafrechtlich verfolgt werden können.
§ 12 Datenschutz
(1) AdP Records beachtet die einschlägigen datenschutzrechtlichen Bestimmungen, insbesondere des Teledienstedatenschutzgesetzes und des Bundesdatenschutzgesetzes.
(2) Um mit den Kunden Verträge zu schließen, zu erfüllen und abzuwickeln, ist es erforderlich, dass AdP Records personenbezogene Daten der Kunden erhebt, verarbeitet und nutzt. Hierzu zählen der Name des Kunden, die Post – und Versandadresse, die Email-Adresse, die BLZ, die Kontonummer oder die Angaben zu der Kreditkarte.
(3) Die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung dieser Daten erfolgt lediglich zur Begründung und Abwicklung der Vertragsverhältnisse zwischen dem einzelnen Kunden und AdP Records. Sofern der Kunde den Bezug des Newsletters wünscht, werden seine personenbezogenen Daten auch zu diesem Zweck verwendet.
(4) Ausschließlich zum Zwecke der Erfüllung der Lieferpflichten von AdP Records werden bestimmte Bestelldaten (Name, Adresse, bestellte Ware) an Lieferanten weitergegeben. Eine Weiterleitung von personenbezogenen Daten an Dritte zu anderen Zwecken oder die Weiterleitung von Nutzungs- und Abrechnungsdaten an Dritte erfolgt nicht.
(5) Verhaltens- und Nutzerprofile werden lediglich anonym erstellt, nicht mit den personenbezogenen Daten zusammengeführt und nicht an Dritte weitergegeben. Sie dienen der bedarfsgerechten Gestaltung der Internet-Plattform.
§ 13 Widerrufsrecht
Widerrufsbelehrung:
Dem Kunden steht für einzelne Bestellungen gem. § 3 FernAbsG bzw. § 7 VerbrKrG ein Widerrufsrecht zu. Der Widerruf bedarf keiner Begründung und kann auch durch Rücksendung der Ware erfolgen. Die Widerrufsfrist beträgt zwei Wochen und beginnt bei der Lieferung von Waren mit dem Tag des Eingangs der ersten Teillieferung. Zur Fristwahrung genügt das rechtzeitige Absenden der Widerrufserklärung, z.B. per Email an info@AdP Records.de bzw. schriftlich an die unter § 1 angegebene Adresse. Das Widerrufsrecht erlischt jedoch spätestens vier Monate nach Eingang der Waren beim Empfänger bzw. beim Download von Musikfiles, sobald der Kunde
den Download selbst veranlasst hat. Das Widerrufsrecht nach dem FernAbsG besteht nicht bei der Lieferung von Audio- oder Videoaufzeichnungen, sofern die gelieferten
Datenträger vom Empfänger entsiegelt worden sind. Der Kunde ist im Falle des Widerrufs zur Rücksendung der Ware auf Kosten und Gefahr von AdP Records verpflichtet. Bei einem
Bestellwert bis zu einem Betrag von 50 EUR hat der Kunde abweichend hiervon die Rücksendekosten selbst zu tragen, es sei denn, die gelieferte Ware entspricht nicht der bestellten.
§ 14 Sonstiges
(1) Es gilt deutsches Recht. Die Anwendung von UN-Kaufrecht wird ausdrücklich ausgeschlossen.
(2) Ist der Kunde Kaufmann, wird als Gerichtsstand Kulmbach vereinbart. Dies gilt ebenso für den Fall, dass ein Kunde keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland hat. Ferner auch dann, wenn ein Kunde bei oder nach einem Geschäftsabschluss seinen Wohnsitz ins Ausland verlegt oder ein Wohnsitz zum Zeitpunkt einer Klage nicht bekannt ist.
(3) AdP Records behält sich das Recht vor, diese Teilnahmebedingungen zu ändern. Dies gilt insbesondere dann, wenn eine Änderung aufgrund zwingender gesetzlicher Vorschriften erforderlich wird oder eine Erweiterung des Nutzungsangebotes eine solche Änderung erforderlich machen. Änderungen dieser Nutzungsbedingungen werden dem Kunden in elektronischer Form per Email bekannt gegeben. Sie gelten als genehmigt, wenn der Kunde nicht schriftlich bzw. per Email Widerspruch erhebt. Auf diese Folge wird ihn AdP Records bei der Bekanntgabe besonders hinweisen. Der Kunde muss den Widerspruch innerhalb eines Monats nach Bekanntgabe der Änderung an AdP Records absenden.
(4) Die jeweiligen aktuellen Nutzungsbedingungen sind jederzeit unter www.adp-records.net / www.aufdieplaetze.net abrufbar.
(5) Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrages einschließlich dieser Regelungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder sollte der Vertrag eine Lücke enthalten, bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen oder Teile solcher Bestimmungen hiervon unberührt. Anstelle der unwirksamen oder fehlenden Bestimmungen treten die jeweiligen gesetzlichen Regelungen.