Die australische Künstlerin Kat Vinter, die als frühere Frontfrau der „Cassette Kids“ 2008 für den J Award, des australischen Jugend-Radio-Senders Triple J nominiert und unter anderem mit Lily Allen auf Tour war, arbeitet derzeit an ihrem Solo-Debut.

In der Welt zu Hause: Kat reiste um die Welt, wohnte in fünf verschiedenen Ländern, bis sie schließlich auf den Produzenten Hannes Büscher von den Beatgees in Berlin traf. Es sollte nicht bei einer Begegnung bleiben und so zog Kat Vinter vor einigen Jahren nach Berlin, die Stadt, die sie seitdem ihre Heimat nennt.

Mit Hannes Büscher und der norwegischen Autorin Laila Samuels fand die Künstlerin ihre perfekten musikalischen Wegbegleiter und aus der eisigen Kälte des Berliner Winters heraus entstand das Projekt Kat Vinter schließlich in 2012.Seitdem verbringt Kat viel Zeit im Studio und schreibt zusammen mit Laila und Hannes an neuen Songs. Zu dritt mischen sie Elemente von Hip Hop inspirierten Beats, Tribal Drums, Synthie-Wellen mit eindringlichen ätherischen Vocals zu einem Gesamtkonstrukt zusammen. Das Ergebnis: eine mysteriöse Klanglandschaft gepaart mit der rockigen, bauchigen Stimmte von Kat Vinter und der richtigen Portion Indie-Pop.

Neben der Studioarbeit veröffentlicht Kat erste Musikvideos und Songs, die bereits für einen ersten viralen Hype sorgen und sogar schon auf internationalen Musik- und Fashionblogs gefeatured werden.Derzeit arbeitet Kat an ihrer Debut-EP, die im April 2015 via AdP Records (Deutschland/Österreich/Schweiz) und Culvert Music (Nordamerika) erscheinen wird.

Presse

  • Reminiscent of Swedish songstress Lykke Li, „Sooner Or Later“ takes its cues from both indie and electronic genres, with finger clicks and hip-hop snares elevating the upbeat production, all tied together neatly by Vinter’s lush, soaring vocals. (Indie Shuffle)
  • This is electro-pop that delves into murky territory, dealing with isolation, relationship questions, and complacency. With a dizzying synth beat that works in minor keys and carries an ominous rhythm to it, this track is a force to be reckoned with. It’s clear that the hard work has paid off, and with more music on the horizon, we’ll be seeing more fruits of her labor soon enough.“ (Soundchips)
  • Die Australierin überrascht durch eine innovative Soundmischung (…) ein[] großartige[s] Hörerlebnis (E1nen hab ich noch)
  • Ist Kat Vinter eine neue Alternative Pop Sensation? Wenn es nach uns geht: JA! (…) Sie [braucht] sich defintiv nicht vor Lykke Li und BANKS verstecken (TapeTV)

Releases

  • 2015 Islands EP (CD / Digital)

Links

Booking

Videos