Yay, endlich ist es soweit: Somewhere Underwaters Debütalbum „Slowly & Safely“ ist veröffentlicht. Die Platte gibt es als Album-Bundle inklusive Vinyl, CD und Download. Guter Deal, oder? Hier geht’s zum Shop!

„Das Debütalbum „Slowly & Safely“ (…) ist ein fantastischer Mix aus Wave-Dream-Pop und 90s Noise Pop“ (PrettyInNoise)

„Obwohl sich Somewhere Underwater klar auf die strahlende Klangumgebung des Shoegaze beziehen, haben sie die Größe, sich nicht dahinter zu verstecken. Stattdessen zeigen sie Mut zum Pop und zur Struktur, wodurch die neun Songs dieser Platte an erfrischender Individualität gewinnen. (…) Julien Agot fühlt sich auf seinem Meer der rauschenden Tonkonstrukte sichtlich wohl – aber Land ist stets in Sicht.“ (Plattentests 7/10)

„Famoser Indie/Shoegaze kommt von Somewhere Underwater aus Nürnberg (…) Ohrwurm-Charakter“ (Der Daniel ist cool)

„Hier türmen sich Psychedelic-Gitarren und enden in den stilechten Post-Rock Klängen. (…) Das klingt verdammt britisch, grau und super gut produziert.“ (Soundkartell)

Tracklist „Slowly & Safely“:

01. Unpredictable Times
02. Recovering
03. Images
04. How Far
05. Silver Coast
06. Ne Jamais Revenir
07. It Will Stay
08. The Past Year
09. Nothing Changed

Im Zuge der Album-Veröffentlichung werden Somewhere Underwater auch in Deutschland, Tschechien und Frankreich touren:

18.01.2019 – Bamberg – Pizzini
19.01.2019 – Köln – Tsunami Club
01.02.2019 – Liberec (CZ) – Vokno
02.02.2019 – Prag (CZ) – Klubovna
14.02.2019 – Nürnberg – Desi Nürnberg
15.02.2019 – Freiburg – Slow Club
16.02.2019 – Karlsruhe – KOHI-Kulturraum
23.02.2019 – München – Feierwerk
17.04.2019 – Troyes (FR) – The Message
18.04.2019 – Paris (FR) – Supersonic
19.04.2019 – Tours (FR) – Canadian Café
24.04.2019 – Berlin – Auster Club